US-angeführte Koalition ignoriert riesige Militärkonvois des "Islamischen Staates" Featured

Dienstag, 18 Oktober 2016 19:14 Written by  Published in Naher- & Mittlerer Osten Read 344 times
Wieder einmal mehr wird die Skrupellosigkeit und Unehrlichkeit der USA und deren NATO Komplizen klar.
Irakische Freiwilligenverbände (Hashd Al-Shaabi) beschweren sich, dass Flugzeuge der US angeführten Koalition Militärkonvois des islamischen Staates unbehelligt die irakische Stadt Mosul verlassen lassen.
 
"Zu unserer Überraschung mussten wir feststellen, dass ganze Militärkonvois der Terrorgruppe "Islamischer Staat" ihrem Weg von Mosul nach Syrien völlig unbehelligt von US angeführten Kampfbombern blieben" sagte eine Quelle der irakischen Freiwilligenverbände (Hashd Al-Shaabi).

Da die Einnahme der Stadt Mosul durch die irakische Armee und Freiwilligenverbände abzusehen ist, wäre es die optimale Gelegenheit den islamischen Staat existenziellen Schaden zuzufügen, indem die Militärkonvois durch Kampfjets bombardiert würden.
 
Es wird eindeutig, daß die US angeführte Koalition nicht an der Zerstörung des islamischen Staat interessiert ist, sondern diesen als Werkzeug benutzt, um Syrien weiter zu zerstören.
 
Über 9000 Kämpfer inklusive den Topkommandanten des islamischen Staates, wie Abu Bakr al-Baghdadi und weitere, können so unbehelligt nach Syrien eindringen. 

Ziel der USA, Israel und deren Komplizen scheint es zu sein, die Terroristen des "Islamischen Staates" nach Raqqa (Syrien), die Terroristenhochburg, zu schleusen, um Syrien weiter zu destabilisieren.
 

 

 

Last modified on Dienstag, 18 Oktober 2016 19:25